Aus Sicht des Mannes

"Mann liebt Mann"
Thomas Hölscher, Verlag neues Leben
Berichte schwuler Ehemänner und Väter, ISBN 3-355-01420-6


"Alternative Lebensformen"
Udo Rauchfleisch, Sammlung Vandenhoek
Eineltern, gleichgeschlechtliche Paare, Hausmänner, ISBN 3-525-01434-1


"Gleich und doch anders"

Psychotherapie u. Beratung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen u. ihren Angehörigen
Udo Rauchfleisch u.a., Verlag Klett-Cotta, ISBN 3-608-94236-X

Verschiedene Fachleute schreiben sehr differenziert über die weiter bestehende Diskriminierung Homosexueller in der Gesellschaft und über die Voraussetzungen einer guten Beratung. Mit Angehörigen sind hier, wie sonst, vor allem Eltern, Geschwister und Freunde gemeint. Doch in einem Kapitel kommen auch Ehepartner und Kinder vor.
Für Partnerinnen schwuler Männer ist das Buch sehr interessant, wenn man es sozusagen gegen den Strich liest. Viele Probleme, z.B. beim Coming Out haben die Partnerinnen und Kinder auch, nur aus äußerem Anlass. Noch immer unbearbeitet bleibt die Situation der Kinder. Es gibt daher auch keine Hilfe in der Frage, wie man möglichst hilfreich mit ihnen reden kann.


"Seitenwechsel"
Bastian Brisch, Männerschwarmskript Verl.
Die Geschichte eines schwulen Familienvaters, ISBN 3-928983-79-2

Ein 43jähriger Mann, verheiratet, Vater von zwei kleinen Töchtern, hat sein spätes Coming Out. Zuerst bedeutet das für ihn und seine Frau die große Erleichterung, dann wird es immer schwieriger, einander zu verstehen und zu akzeptieren. Ein sehr ehrliches Buch aus der Sicht des schwulen Mannes. Es kann helfen sich in seine komplexe Erfahrung einzufühlen, und es macht indirekt nachvollziehbar, warum er sich trotz allen guten Willens mehr und mehr von seiner Frau und seinen Töchtern entfremdet.